Weihnachtliches Spekulatius-Tiramisu
4.9
(8)

Weihnachtliches Spekulatius-Tiramisu

Weihnachtliches Spekulatius-Tiramisu ist die ideale Nachspeise für die Feiertage. Die typischen Hauptgerichte zu Weihnachten sind häufig sehr aufwendig, da ist es umso wichtiger, dass die Nachspeise schnell zuzubereiten ist. Das Weihnachtliche Spekulatius-Tiramisu ist leicht gemacht und der krönende Abschluss eines jeden Weihnachtsmenüs.

In dem Rezept wird Calvados (Apfelbranntwein) verwendet, dieser kann auch durch einen anderen Alkohol wie Rum ersetzt werden oder durch Apfelsaft als Alternative ohne Alkohol. Spekulatius-Tiramisu schmeckt besonders gut, wenn die Kekse durchgezogen sind. Dafür sollten mindestens zwei Stunden, besser eine Nacht eingeplant werden.

Arbeitszeit:
00:25
Gesamtzeit:
02:20
Niveau:
Einfach
250g Mascarpone
150g Joghurt 3,5%
1Pckg. Vanillezucker
2EL Zucker
4EL Zitronensaft
1Apfel
2cl Apfelsaft
4cl Calvados
18Spekulatius
Brauner Zucker zum Dekorieren

Zubehör

Werbung

Zubereitung

1. Aus Mascarpone, Joghurt, Vanillezucker, Zucker und 2 EL Zitronensaft eine glatte Creme rühren.2. Einen gewaschenen Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Ein Viertel beiseitelegen, dies wird für die Dekoration benötigt, die anderen drei Viertel grob reiben und mit 2 EL Zitronensaft vermischen. Apfelsaft und Calvados vermischen.3. 6 Spekulatius auf eine Platte legen und mit dem Apfelsaft-Calvados-Gemisch beträufeln. Die Hälfte vom geriebenen Apfel darauf verteilen, mit einem Drittel der Creme bestreichen. Für die nächste Schicht 6 Spekulatius darauf legen, mit dem restlichen geriebenen Apfel bedecken und mit einem weiten Drittel Creme bestreichen. Abschließend 6 Spekulatius als oberste Schicht auflegen und beträufeln.4. Das Spekulatius-Tiramisu mindestens 2 Stunden kaltstellen und anschließend mit der restlichen Creme bestreichen. Das zurückgelegte Stück Apfel in feine Spalten schneiden und das Tiramisu damit belegen. Abschließend mit etwas braunem Zucker bestreuen und servieren.

Wir freuen uns über Deine Bewertung:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top