Mexikanische Weizen Tortillas
5
(1)

Mexikanische Weizen-Tortillas (Grundrezept)

Weizen-Tortillas lassen sich ganz einfach mit nur wenigen Zutaten herstellen. Die mexikanischen Teigfladen werden in der Regel mit Fleisch und Gemüse gefüllt und dann zusammengerollt. Typischerweise serviert man dazu Guacamole.

Mit dem Rezept lassen sich 12 kleine (mit einem Durchmesser von 15 cm) oder 8 große Tortillas herstellen.

Fotos der einzelnen Arbeitsschritte sind unter dem Reiter „How to“ zu finden.

Arbeitszeit:
00:30
Koch-Backzeit:
00:10
Gesamtzeit:
01:10
Niveau:
Mittel
250g Weizenmehl
1TL Backpulver
1TL Salz
Öl, z.B. Sonnenblumenöl
Mehl zum Arbeiten

Zubehör

Werbung

Zubereitung

1. Mehl mit Backpulver in eine Schüssel sieben, Salz, 4 EL Öl und 150 ml lauwarmes Wasser zugeben. Mit den Händen zu einem Teig kneten, der flexibel ist und nicht klebt. Sollte der Teig noch kleben, kann etwas mehr Mehl zugegeben werden. Die Schüssel luftdicht abdecken und den Teig für eine halbe Stunde ruhen lassen.2. Je nach gewünschter Größe der Tortillas den Teig in 8 oder 12 gleich große Stücke teilen. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und darauf die Teigstücke mit dem Nudelholz so dünn ausrollen, dass die Arbeitsfläche durchschimmert. Für besonders gleichmäßig runde Tortillas kann man diese mithilfe einer Schüssel in Form schneiden. Sollte sich der Teig beim Ausrollen immer wieder zusammen ziehen, weniger Mehl für den Untergrund verwenden, damit dieser dann etwas am Untergrund haften bleibt.3. Eine Pfanne stark erhitzen, leicht ölen und die Tortillas darin von beiden Seiten kurz anbraten, bis sich braune Stellen bilden. Aufkommende Blasen mit dem Pfannenwender herunterdrücken.4. Bis zur weiteren Verwendung in befeuchtetem Küchenpapier eingewickelt und in einer Tüte verschlossen aufbewahren.

Wir freuen uns über Deine Bewertung:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top

Gratis Rezeptheft

23 besondere Muffin-Rezepte zum selbst drucken