Linseneintopf

Linseneintopf

Linseneintopf, ein klassisch deutscher und deftiger Eintopf. Schnell zubereitet schmeckt er Groß und Klein und das nicht nur in der kalten Jahreszeit. Dieses Linseneintopf Rezept kann mit Brot und Wiener Würstchen als Hauptmahlzeit serviert werden.

Aufgewärmt schmeckt der Linseneintopf am nächsten Tag noch besser.

Arbeitszeit:
00:10
Koch-Backzeit:
00:45
Gesamtzeit:
00:55
Niveau:
Einfach
57 merken entfernen
700g Kartoffeln
1Zwiebel
300g Tellerlinsen
300g geräucherter Schweinebauch in Scheiben
2Zehen Knoblauch
1EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
2EL gehackte Petersilie

Zubehör

Werbung

Zubereitung

1. Die 700 g Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und fein würfeln. Zwei Zehen Knoblauch schälen und fein hacken.2. Zwei Esslöffel Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig anbraten.3. Die Kartoffeln, 300 g Linsen und den Knoblauch zugeben. Alles kurz mit anschwenken. Mit Wasser so viel Wasser ablöschen, dass der Inhalt zwei Zentimeter mit Wasser bedeckt ist.4. Die Schweinebauch-Scheiben einmal in der Mitte durchschneiden und in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.5. Mit geschlossenem Deckel etwa 45 Minuten garen. Da die Linsen nach und nach das Wasser aufsaugen, gelegentlich etwas Wasser nachgießen, damit die Linsen immer bedeckt sind.6. Zum Schluss abschmecken und mit der gehackten Petersilie anrichten.

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top

Gratis Rezeptheft

Mit deiner Anmeldung trägst du dich in unseren E-Mail-Newsletter ein und erhältst als Dankeschön das digitale Rezeptheft "Backen mit dem Muffinblech" sofort zum Download.
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen in unregelmäßigen Abständen Informationen rund um das Thema Essen sowie passende Produktempfehlungen zuzusenden. Weitere Informationen zum Datenschutz, Inhalt und Widerruf finden Sie hier.