Käsefondue
5
(1)

Käsefondue

Draußen ist es kalt, man sitzt gesellig zusammen und genießt Schweizer Käsefondue – was gibt es Schöneres?
Und wen es bisher wegen des Aufwands abgeschreckt hat, es geht schneller als erwartet und ist ganz einfach.

Arbeitszeit:
00:25
Gesamtzeit:
00:25
Niveau:
Einfach
300g Gruyère/Greyerzer
300g Emmentaler
300ml Weißwein
1EL Speisestärke
2EL Kirschwasser
1Knoblauchzehe
weißer Pfeffer
1 Msp. Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Muskat
2Baguettes

Zubehör

Werbung

Zubereitung

1. Den Käse fein reiben. 2. Das Baguette in kleine Würfel schneiden. 3. Wein in einen Topf geben und bei kleiner Hitze langsam erwärmen. 4. Sobald der Wein heiß ist, den geriebenen Käse portionsweise zu dem Wein geben und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. 5. Die Knoblauchzehe halbieren, eine Hälfte beiseitelegen, die Andere sehr fein hacken und zu dem geschmolzenen Käse geben. 6. Speisestärke und Kirschwasser glatt rühren, zu dem Käse geben und das Ganze noch einmal aufkochen lassen. 7. Mit Pfeffer, Paprika und Muskat abschmecken. 8. Den Caquelon (Käsefondue-Topf) mit der halben Knoblauchzehe ausreiben. 9. Die Flamme anzünden, den Caquelon darauf stellen und das Käsefondue einfüllen.

Wir freuen uns über Deine Bewertung:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top