Amarettini-Parfait mit Rotweinfeigen

Parfait ist französisch, bedeutet „hervorragend“ und wird im Deutschen auch als Halbgefrorenes bezeichnet. Es wird keine Eismaschine benötigt, da es anders als das klassische Speiseeis ohne ständiges Rühren hergestellt wird.

Die Grundmasse für das besondere Dessert wird aus Sahne, Ei und Zucker hergestellt. Nach Belieben kann das Parfait dann mit zusätzlichen Zutaten aromatisiert und verfeinert werden.

Parfait gehört zu den gehobenen, besonderen Desserts und ist daher ideal für die Weihnachtszeit geeignet. Dieses Parfait Rezept wird mit Amarettini verfeinert, abgerundet wird die Nachspeise durch Rotweinfeigen.

Die Zubereitung sollte mindestens einen Tag vorher erfolgen, da das Parfait mindestens 12 Stunden gefrieren sollte.

Rezeptwertung

  • (5 /5)
  • 1 rating

BEWERTEN

Ähnliche Rezepte